Hier können Sie die Beiträge einschränken:

Aktuelles

Liebe Gemeindeglieder,

Liebe Leserin, lieber Leser,
der Prophet Elia ist an einem Tiefpunkt angelangt.
Erschöpft und ausgebrannt sitzt er in der Wüste unter einem Ginsterstrauch. Er kann nicht mehr und sagt zu Gott: „Es ist genug, so nimm nun, Herr, meine Seele; ich bin nicht besser als meine Vorfahren.”

Nicht besser als die Vorfahren zu sein, ist die Erkenntnis eines Erwachsenen. Ermattet schläft Elia ein. Seine Ruhe wird von einem Engel gestört, der ihn berührt und sagt: „Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir.” Elia sieht sich um und entdeckt geröstetes Brot und ein Krug mit Wasser. Wie köstlich ist frisches Brot und kühles Wasser. Er isst und nickt gleich wieder ein. Und noch einmal kommt der Engel, weckt ihn auf und spricht: „Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor Dir.”

Weiterlesen …

Das Leben evangelischer Christen im Ausland während der Corona-Pandemie

ein Blick in die Partnerkirchen des Gustav-Adolf-Werkes

Das Gustav-Adolf-Werk unterstützt seit über 175 Jahren Christen im Ausland. Es ist Partner von vielen kleinen evangelischen Kir- chen in Südamerika, Süd- und Osteuropa, die in ihren Ländern als religiöse Minderheit leben. Durch die Corona-Krise sind zu den ohnehin großen Schwierigkeiten neue Existenzbedrohungen gekommen. Zwei Beispiele:

Weiterlesen …

„Siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr’s denn nicht?” (Jes. 43,19)

Vielleicht ist es gerade dieser Blick auf so manche neue zarte Pflanze, die unscheinbar aufwächst, den unsere Welt dringend braucht – gerade zurzeit. Einschränkungen und Abbruchserfahrungen gibt es zu genüge. Daher hier ein paar Einblicke in Neues, das in der Corona-Zeit aufgewachsen ist bei uns - nicht selten gab es Anlass zu beglücktem Staunen:

Weiterlesen …

Orgelkonzert am 12. Juli 17 Uhr

Herzliche Einladung zum Orgelkonzert am Sonntag, den 12. Juli um 17 Uhr.

Philip Hartmann spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Andreas Willscher, Carson Cooman und Thomas Aberg.

Bei diesem Konzert kann auch die neue CD erworben werden, die Philip Hartmann auf der Paulusorgel eingespielt hat.

Es gelten die Konzert-Richtlinien des Landes (Abstand, Handdesinfektion, Gesichtsmaske-Empfehlung etc.). Ein Eintrag vor dem Konzert in die Teilnehmerliste mit Kontaktdaten ist Voraussetzung für die Teilnahme. Bitte bringen Sie dafür einen eigenen Stift mit.

Weiterlesen …

Liebe Gemeindeglieder,

Ein Segenswunsch an mein Herz

Einfach so schlägt es in mir, mein Herz. Noch vor meiner Geburt hat es begonnen, meinen Lebensrhythmus zu schlagen, jede Sekunde pocht es in mir und ermöglicht den Lebens-Kreislauf meines Körpers. Zugleich ist es mein Innerstes und macht mein Wesen aus, meine Gefühle, meine Lebendigkeit. Mein Herz ist auch das Kontaktzentrum für herzliche Verbindungen. Und in all dem ist mein Herz auch der Ort, an dem der Geist Gottes wirkt mit all seiner Verbindungskraft und Anbindungskraft.

Weiterlesen …

Investitur von Pfarrerin Stephanie Ginsbach

Am Pfingstsonntag, 31. Mai wird im Gottesdienst um 9:30 Uhr Pfarrerin Stephanie Ginsbach als geschäftsführende Pfarrerin des Ulmer Münsters von Dekan Ernst Wilhelm Gohl im Münster in ihr neues Amt eingeführt. Wegen der Virus-Pandemie müssen Grußworte und der geplante Empfang leider entfallen. Maximal 120 Besucher können am Gottesdienst teilnehmen.

Weiterlesen …

Gottesdienste feiern etwas anders

Wie schön, dass wir nach acht Wochen Pause wieder zusammen Gottesdienst feiern können. Die Gottesdienste in Corona-Zeiten sind allerdings etwas anders als gewohnt. Es gilt, stets zwei Meter Abstand zu halten. Darum sind die Sitzplätze besonders gekennzeichnet. Menschen, die in einem Haushalt leben, können auch näher beieinandersitzen. Es wird empfohlen eine Mund-Nasen Maske zu tragen. Dies ist jedoch nicht verpflichtend. Ungewohnt ist, dass die Gemeinde nicht singt. Zudem sind die Gottesdienste kürzer. Für die Besucherinnen und Besucher steht Desinfektionsmittel zur Verfügung. Predigten und Hausgebete schicken wir Ihnen gerne zu.

Weiterlesen …

Online-Angebote

Die wöchentlichen Ulmer Andachten Online finden sich auf
www.kirchenbezirk-ulm.de
Unter www.kinderkirche-wuerttemberg.de finden sich digitale Angebote für Kinder und Familien.

Weiterlesen …

Wir sind für Sie da

Auch wenn wir nach wie vor auf Abstand sind, bleiben wir mit Ihnen in Kontakt. Wenn Sie Hilfe benötigen oder jemanden zum Reden brauchen, melden Sie sich bei uns.

Weiterlesen …

Ökumenische Bibelwoche – Gottesdienst und Segensweg „Hoffnungsvoll weitergehen” - 21. bis 28. Juni

Die ökumenische Bibelwoche findet dieses Jahr in einer alternativen Form statt, die mit dem gebotenen Abstand unsere gegenseitige Verbundenheit ausdrückt. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Segen in dieser Zeit aufleuchtet und erfahren werden kann. Der Ökumenische Segensweg unter dem Motto „Hoffnungsvoll weitergehen” wird mit dem Auftaktgottesdienst am 21.06. um 10 Uhr in der Pauluskirche eröffnet und kann unter Beachtung der Abstands- und Hygienevorschriften individuell begangen werden – täglich bis 28.06. an folgenden Orten: St. Michael zu den Wengen, Münster, Haus der Begegnung, St. Georg, Pauluskirche.

Hier finden Sie den Flyer der ökumenischen Bibelwoche

Weiterlesen …

Gratulation zum 90. Geburtstag von Werner Bertsch

Werner Bertsch feierte am 14. Mai seinen 90. Geburtstag. Die Münster- und die Paulusgemeinde sowie die Gesamtkirchengemeinde gratulieren ihm und sind dankbar für sein jahrzehntelanges Engagement.

Werner Bertsch war in Ulm von 1972 an für 30 Jahre lang Kirchengemeinderat. Als er 1973 an den Safranberg zog, hat ihn der Paulus-Kirchengemeinderat zugewählt. Dort wurde er 1988 zum Kirchengemeinderatsvorsitzenden gewählt. Die kirchliche Partnerschaft mit Bratislava-Petrzalka war ihm, der als Jugendlicher den 2. Weltkrieg in Prag erlebt hatte, ein Herzensanliegen. Unter Dekan Kümmel wurde Werner Bertsch 1990 zusätzlich zum Gesamtkirchengemeinderats-Vorsitzenden für eine Wahlperiode gewählt. Bis heute ist er nicht nur ein aktives Ulmer Kirchengemeindeglied, sondern repräsentiert auch regelmäßig und zuverlässig in den Sitzungen des Gesamtkirchengemeinderates die Öffentlichkeit.

Ihm und seiner Frau wünschen wir Gottes Segen.

Weiterlesen …

Menschen(s)kinder!

Sammlung zur Woche der Diakonie 28. Juni bis 5. Juli 2020 Zur Woche der Diakonie bitten wir Sie um Ihre Aufmerksamkeit und Hilfe für Menschen(s)kinder! Ob Flüchtlingskinder, denen die Voraussetzungen für das Homeschooling fehlen, oder chronisch kranke Menschen mit geringem Verdienst oder andere belastete, verschuldete und Hilfe suchende Menschenkinder.

Mit Ihrer Unterstützung und der Geschäftsstelle im Diakonischen Werk arbeiten wir mit Menschen(s)kindern und für sie.

Petra Frey (Geschäftsführerin Diakonieverband)

Kontoverbindung:
Stichwort „Woche der Diakonie Ulm” Diakonische Bezirksstelle Ulm
IBAN: DE56 6305 0000 0000 1444 61 BIC: SOLADES1ULM

Weiterlesen …

Hütte in Unterjoch

Gemeindefreizeit in Unterjoch vom 3. bis 5. Juli

Zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses für den Juni-Gemeindebrief, war noch nicht klar, ob die Gemeindefreizeit stattfinden kann. Wir informieren die Interessentinnen und Interessenten, die sich bei uns gemeldet haben, sobald eine Entscheidung gefallen ist.

Weiterlesen …

Nicht alles ist abgesagt....

In den letzten Wochen und bis zum Sommer war Vieles in der Pauluskirche geplant, was nun anders oder zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden wird. Manches ist auch noch in der Schwebe, hier ein Überblick:

Konfirmation
Die Konfirmation in der Pauluskirche wird verschoben. Der neue Konfirmationstermin für die Paulus-Konfirmanden ist für den 25. Oktober geplant.

Investitur von Pfarrerin Andrea Luiking
Die Investitur von Pfarrerin Andrea Luiking wird am 20. September 2020 stattfinden.

Fastenbrechen
Das Fastenbrechen mit dem EBRU-Verein wurde für dieses Jahr abgesagt und soll im nächsten Jahr wieder stattfinden.

Plätzlesfest
Gleiches gilt auch für unser Internationales Plätzlesfest. Es soll 2021 wieder stattfinden.

Weiterlesen …

Zwei neue Orgel-CDs aus der Pauluskirche

Gleich zwei CDs mit unserer Orgel sind neu erschienen: Die erste mit dem Titel „Sigfrid’s Unbeaten Tracks” hat der englische Konzertorganist Graham Barber mit Werken von Sigfrid Karg-Elert aufgenommen, sie ist beim Verlag Fugue State Records erschienen. Sie hat bereits hervorragende Rezensionen bekommen, in denen besonders auch die ideale Eignung der Paulusorgel für die äußerst differenzierten Klangvorstellungen Karg-Elerts hervorgehoben wird.

Die zweite CD hat Philip Hartmann mit Werken des amerikanischen Komponisten Carson Cooman eingespielt. Sie ist unter dem Titel „In- vocazione brillante” beim Label divine art erschienen und enthält auch Weltersteinspielungen. Beide CDs sind über das Internet oder den Orgelförderverein der Pauluskirche zu beziehen.

Weiterlesen …

Nachruf auf Willi Kamm

Am 23. März ist Willi Kamm gestorben. Er war der Pauluskirche sehr stark verbunden. Von 1995 bis 2007 war er im Kirchengemeinderat der Pauluskirche. Aber auch darüber hinaus hat er seine kreativen, spirituellen und visionären Lebenskräfte in die Pauluskirche eingebracht. Seine Themen waren Licht und Raum, und ihm lag daran, die Pauluskirche möglichst Vielen zugänglich zu machen. Er war ein Vernetzer. Zum Beispiel lag ihm an den Vernetzungen zwischen bildender Kunst und Musik. In seinem Engagement, kirchlich und politisch, war ihm die Weite wichtig. Er war ein Europäer und in seinem Projekt
„black to black” vernetzte er die Donaugebiete vom Schwarzwald bis zum Schwarzen Meer – „global – sozial” war sein Leitmotiv. Seine letzte Ruhestätte hat er an der Jungen Donau in Möhringen bei Tuttlingen, einem weiteren seiner vielen Gestaltungsräume.

Wir sind dankbar für seine herzlichen Lebensgeschenke, vieles wird uns bleiben und uns weiter bewegen. Wir sind bei den Angehörigen mit unserem Beileid aber auch mit unserer Hoffnung, dass wir bei Gott und in Gott verbunden bleiben.

Im Namen des Kirchengemeinderates
Peter Heiter

Weiterlesen …

Konfirmanden schreiben Älteren

In den Tagen der Corona-Pandemie hat Pfarrer Heiter mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden des diesjährigen Konfirmandenjahrgangs die Idee verwirklicht, dass unterschiedliche Generationen miteinander in Kontakt kommen. Alle Paulus-Konfirmandinnen und Konfirmanden haben jeweils einem älteren Gemeindeglied einen Brief zum Geburtstag geschrieben, der dem Geburtstagsgruß der Paulusgemeinde beilag. Aus dieser Aktion entstand ein teilweise sehr intensiver Briefwechsel zwischen den Generationen. In einigen Briefwechseln ging es um Lebenserfahrungen, wie sie beispielsweise in Kriegszeiten gemacht wurden. Oftmals war es eine Besinnung, was einem im Leben wirklich wichtig ist. In einem Fall gab es die Entdeckung, dass man über Generationen hinweg miteinander bekannt war. Es war für die meisten Beteiligten eine Bereicherung, Lebenserfahrung gerade in diesen Zeiten miteinander auszutauschen. Ein schönes Signal, dass wir als Gemeinde mit unterschiedlichen Gemeindegliedern und Generationen miteinander im Kontakt sind.

Weiterlesen …

Foto: S.Heuberger

Preis für Kindergarten Pezzettino

Pipapo - Ausflug ins Pipi-Kacka-Land

Der Wettbewerb „Forschergeist 2020“ für KiTAs zeichnet die besten Projekte auf Landes- und auf Bundesebene aus.
Die Jury wählt in einem ersten Schritt in jedem Bundesland das jeweils beste Projekt aus. Alle 16 Landessieger qualifizieren sich damit für die Wahl zu einem der fünf Bundessieger. Prämiert werden die fünf deutschlandweit herausragendsten Projekte.
Initiatoren des Wettbewerbs: Stiftung Haus der kleinen Forscher, Berlin/Deutsche Telekom Stiftung, Bonn
Die KITA Pezzetino nahm mit dem Projekt „Pipapo - Ausflug ins Pipi-Kacka-Land“ teil und wurde in Baden-Württemberg Landessieger
Urteil der Jury
Die Auseinandersetzung mit dem - für Kinder faszinierenden - Thema „Pippi und Kacka“ ist originell und auch mutig - trifft sie doch nicht unbedingt von Anfang an auf die Begeisterung der Eltern. Durch den forschend entdeckenden Umgang mit den Körperausscheidungen sorgen die Fachkräfte für einen intensive Auseinandersetzung und Versachlichung.
Sehr positiv ist auch, wie ein zu Beginn als unerwünscht angesehenes Verhalten der Kinder - die Verwendung von „Kacka“ als Schimpfwort und Provokation - positiv in eine rationale Auseinandersetzung mit dem Thema umgeformt wird. Das könnte auch für die Auseinandersetzung mit anderen Schimpfworten modellhaft sein.

Weiterlesen …

Foto: J.Lauterwein

Balkonsingen am Safranberg

Seit März 2020, also über 2 Monaten gibt es die liebgewonnene allabendliche Verabredung zum sogenannten "Mondsingen" auf dem Balkon und rings um das heitersche Pfarrhaus am Safranberg. Jeden Abend um 19 Uhr wurde mit Instrumenten und Gesang aus den Häusern ringsum und auf der Straße abgestimmt: "Der Mond ist aufgegangen", "Kein schöner Land in dieser Zeit" und "Der Mai ist gekommen". Und mit dem erklingen der Strophen ereignete sich die Vergewisserung, dass wir verbunden sind, untereinander und mit Gott.
Sonntags um 18 Uhr kamen immer sehr viel mehr Gemeindeglieder dazu, die mit Abstand die "Ode an die Freude" anstimmten, um danach in weitere Gesänge einzustimmen.
Mit dem Pfingstsonntag am 31.Mai um 18 und 19 Uhr findet dieses tägliche und sonntägliche Singen einen Abschluss.
Aber wir glauben, dass wir in Gedanken allabendlich um 19 Uhr beieinander sind.
"Musik ist die Sprache Gottes", heißt es. So möge es nachhaltig in uns weiter singen und weiter klingen, bleiben Sie alle Gott befohlen.

Weiterlesen …

Vierne Orgel-Zyklus verschoben auf 2021

Aufgrund der Corona-Situation ist der Vierne-Zyklus auf 2021 verschoben.

Der französische Organist Louis Vierne (1870 – 1937) ist einer der bedeutendsten Orgelkomponisten der Spätromantik. 37 Jahre lang wirkte er als Titularorganist der Pariser Kathedrale Notre-Dame. Der ökumenische Kantorenkonvent Ulm/Neu-Ulm veranstaltet anlässlich seines 150. Geburtstags einen Konzert-Zyklus, innerhalb dessen in der Pauluskirche und im Ulmer Münster seine sechs Orgelsinfonien aufgeführt werden. In der St.-Georgs-Kirche erklingt die Messe für Chöre und Orgel cis-Moll op. 16. Im Namen des ökumenischen Kantorenkonvents laden wir Sie herzlich zu diesen Veranstaltungen ein und hoffen, Ihnen mit diesem Zyklus einen Einblick in das faszinierende kompositorische Schaffen von Louis Vierne anbieten zu können.

Friedemann Johannes Wieland, Philip Hartmann

Weiterlesen …

Informationen angesichts der Corona-Krise

Aktuelle Informationen zum kirchlichen Umgang mit Corona finden Sie hier

Weiterlesen …

Investitur von Pfarrerin Andrea Luiking

Am Sonntag, 15.3. ist die Investitur von Pfarrerin Andrea Luiking um 10 Uhr im Gottesdienst in der Pauluskirche mit anschließendem Empfang im Foyer.
Herzliche Einladung!

Weiterlesen …

Jesus Christus spricht: Wachet!

Markusevangelium 13, 37

Kürzer geht`s nicht. Drängender auch nicht. Was aber befürchtet Jesus, dass er uns so eindringlich mahnt, wach zu sein und wach zu bleiben? Aus dem Zusammenhang wird schnell klar, was Jesus gemeint hat. Er will der Gemeinde klar machen, worauf es an- kommt. Angesichts der Schrecken der Zeit könnte es ja sein, dass die Glaubenden nicht nur ihren Mut verlieren, sondern auch ihre Hoffnung und ihren Glauben. Angesichts der Katastrophen im Gro- ßen und im Kleinen könnte es passieren, dass sie resignieren, sich arrangieren und dass wir meinen, es wäre sowieso alles umsonst. Die Welt mit ihren Schrecken könnte uns alle Kraft zum Leben rau- ben. Ich kenne einige, die wollen keine Nachrichten mehr hören. Das aber soll und darf nicht sein! Deshalb steht in fünf Versen im 13. Kapitel vier Mal das Wort „wachen”. Und was ist der Ertrag solchen Wachens?

Wer wach ist, hat die Augen offen und sieht, was ist. Wer wach ist, nimmt wahr, wo Not ist und wo der eigene Einsatz gefragt und ge- fordert ist. Wer wach ist, gibt nicht auf, sondern setzt sich ein. Eine echte Alternative zu Frühlingsmüdigkeit und Lebensüberdruss.

Gabriele Wulz

Weiterlesen …

Aufruf: Kindergottesdienst Start am 5. April

Wir beginnen neu mit dem Kindergottesdienst am Palmsonntag, 5. April, am Familiensonntag. Wir suchen noch Menschen, die mitmachen im Kindergottesdienst-Team. Wir beginnen am Familiensonntag (1. Sonntag im Monat) gemeinsam im Pauluskirchengottesdienst, die Kinder gehen dann mit Begleitung, (ggf. auch mit Eltern) nach hinten in den Gemeinderaum zum Spielen, Basteln, Geschichtenhören ...
Im Anschluss: Ausklang beim Kirchencafé. Am 05.04. lädt Pfarrer Heiter alle Interessierten für die Mitarbeit im Kindergottesdienst-Team ein zu einer ersten Vorbesprechung im Rahmen des Kirchencafés.

Weiterlesen …

Rückblick auf die 25. Ulmer Vesperkirche

In vier Wochen wurden wieder an unsere Gäste über 13.500 Essen ausgegeben, Kaffee und Getränke ausgeschenkt, an die 8.000 Vespertüten vorbereitet. Ein großer Dank gilt allen Unterstützerinnen und Unterstützern der Vesperkirche: Den über 200 Mitarbeitenden und auch den Spenderinnen und Spendern, die dazu beitragen, dass die Vesperkirche Jahr für Jahr die Türen öffnen kann für Menschen, die sonst im Leben keine Weite und Begegnungsmöglichkeiten erleben. HERZLICHEN DANK!
Wenn man so will, ist in diesen Wochen wieder eine große „Vesperkirchen-Familie” entstanden, bestehend aus Gästen, Unterstützerinnen und Unterstützern und Helfenden. Eine Bilanz der Ausgaben und Einnahmen kann erst in den nächsten Wochen erstellt werden – jetzt schon vielen Dank an alle, die uns helfen, so manche Herausforderung zu stemmen, und die uns unterstützt haben und noch unterstützen. Hier unsere Bankverbindung: Konto der Paulusgemeinde (IBAN: DE98 6305 0000 0000 0278 87, BIC: SOLADES1ULM, Stich- wort: Vesperkirche)

Weiterlesen …

Kircheneintrittsstelle

Jeden Samstag in der Zeit von 10-12 Uhr ist im Nordschiff des Ulmer Münsters die Kircheneintrittsstelle geöffnet. Konkret heißt dies: an einem Stehtisch steht eine Pfarrerin oder ein Pfarrer und ist zum Gespräch bereit. Ganz unbürokratisch kann man dort in die evangelische Kirche eintreten oder einfach Fragen stellen.

Weiterlesen …

Abschied von Pfarrer Adelbert Schloz-Dürr am 19. Januar

Mit einem feierlichen, musikalischen Gottesdienst mit vielen Danksagungen und anschließendem Empfang wurde Pfarrer Adelbert Schloz-Dürr nach 27 Jahren in der Paulusgemeinde in den Ruhestand verabschiedet.
Wir wünschen ihm für die Zukunft Gottes Segen!

Weiterlesen …

Neue Zuständigkeiten und Gemeindegrenzen ab Februar 2020 für die Paulus- und Münster-Gemeinde

Ab Februar 2020 gibt es im Zuge der Pfarrplanumsetzung neue Zuständigkeiten. Hier die wichtigsten Änderungen: Für die wegfallende 100 % Stelle von Pfarrer Schloz-Dürr bekommt die Pfarrstelle am Haus der Begegnung ab 15. März einen 25 % -Anteil für die Kulturarbeit der Pauluskirche. Alleiniger Gemeindepfarrer für die Paulusgemeinde ist Pfarrer Heiter mit erweiterten Aufgaben und über 150 % vergrößertem Gemeindegebiet. Es wird zu einer engeren Kooperation mit den Münster-Kolleginnen und -Kollegen bei Gottesdiensten und bei Vertretungsfragen kommen. Zwei Seelsorgebezirke der Paulusgemeinde (s.u.) kommen zur Münstergemeinde.

Weiterlesen …

Neuer Vorsitzender des Paulus-Kirchengemeinderates

Am 14.1.2020 wurde der erste Vorsitz der Pauluskirchengemeinde wieder auf Pfarrer Heiter festgelegt.
Zweiter Vorsitzender ist als Laie Holger Schöniger, dem wir zur Wahl gratulieren.

Weiterlesen …

Aufruf: Kinder- und Krabbelgottesdienst

Wir suchen Menschen, die sich gerne im Kinder- und Krabbelgottesdienst engagieren möchten. Mit dem Abschied von Pfarrer Schloz-Dürr und nur einem Gemeindepfarrer kann die bisherige Konzeption nicht weitergeführt werden. Am Familiensonntag, also immer am ersten Sonntag im Monat, geht es darum, mit den Kleinen in unserer Gemeinde zu spielen, zu basteln, eine Geschichte zu erzählen oder Ähnliches. Momentan starten wir erst einmal mit Familiengottesdiensten im „großen Haus”. Interessiert? Pfarrer Heiter freut sich, wenn Sie Kontakt mit ihm aufnehmen.

Weiterlesen …

„... ihr habt mich besucht” (Mt. 25) - Besuchsdienst-Treffen

Nach einem ersten konzeptionellen Treffen starten wir ab 2020 einen Geburtstags-Besuchsdienst. Wir suchen noch weitere Menschen, die sich vorstellen können, auch nur ein oder zwei Besuche monatlich zu übernehmen.
Herzliche Einladung zum Vorbereitungstreffen am:
Montag, 16.12.2019, 16:00 Uhr im Münsterplatz 21, Prälatursaal
(im 1. OG im Vordergebäude). Bei Interesse gerne Rückfragen an Pfarrer Schaal-Ahlers und Pfarrer Heiter.

Weiterlesen …

Zum Abschied von Adelbert Schloz-Dürr ein persönliches Wort:

Lieber Adelbert, nicht einmal zwei Jahre haben wir als Kollegen zusammengewirkt an der Pauluskirche. Es war eine erfüllte Zeit. Ich bin dankbar für Deine großen Gaben, die in der Paulusgemeinde und im Kirchenbezirk an so vielen Stellen zum Blühen gekommen sind, für Deinen Rat in turbulenten Umgestaltungszeiten, für Deine Kreativität und Dein unglaubliches Wissen und so viel mehr. Die von Ernst Troeltsch geprägten Begriffe der Kultursynthese und des Kulturprotestantismus, die Du oft verwendest, haben in Deinem Wirken zu einem beeindruckenden und mitreißenden Spiel gefunden, im und rund um den weiten Raum der Pauluskirche, in den Du so viel von Deiner persönlichen Weite eingebracht hast. In der Dir eigenen ästhetisch- philosophisch- theologischen Weite hast Du Synthesen und Brückenschläge zu anderen Institutionen gepflegt und aufgebaut. Es waren zugleich immer Brückenschläge zu den Menschen aller Generationen, den großen und auch den ganz kleinen. Beim Schreiben wird mir bewusst, dass Dir so viel Lob nicht recht sein wird – bescheiden bist Du auch noch... – und doch muss es gesagt werden: Danke! Und so wünsche ich Dir im Namen der Paulusgemeinde einen schönen und erfüllenden Ruhestand, oder besser, um dem Begriff das Statische zu nehmen, „Ruhegang”. Á Dieu!
(Peter Heiter)

Weiterlesen …

Ein Wort des Dankes an die Kirchengemeinderätinnen und -räte:

Im Namen der Paulusgemeinde möchte ich allen Kirchengemeinderats-Mitgliedern der letzten Wahlperiode Dank sagen: Sie haben mit viel Zeit, viel Energie, viel persönlichem Engagement – weit über die Sitzungsabende hinaus – in unserer Kirchengemeinde Verantwortung übernommen. Ich wünsche Ihnen persönlich, dass Ihnen diese Zeit zum Segen ist und zum Segen wird. Und ich wünsche Ihnen im Namen Ihrer Paulusgemeinde Gottes Segen für die Wege, die vor Ihnen liegen. Pfarrer Peter Heiter

Weiterlesen …

Handwerklich begabte Menschen gesucht!

Das ökumenische Team der Freiwilligen Praktiker beim Diakonieverband ist gut ausgelastet denn es kommen mehr und mehr Anfragen bei den Beratungen an. Viele, insbesondere alleinlebende und ältere Menschen brauchen jemanden, der den tropfenden Wasserhahn reparieren oder die neue Lampe montieren kann. Einen Handwerker zu bekommen ist schwierig und für Kleinstaufträge so gut wie unmöglich. Die „Freiwilligen Praktiker“ werden nicht direkt kontaktiert sondern über die Ehrenamtskoordinatorin vermittelt. So ist garantiert, dass dieses Ehrenamt ein freiwilliges bleibt. Das seitherige Team von Männern aus Ulm und dem Alb-Donau-Kreis freut sich über Zuwachs – er darf auch weiblich sein. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich doch bei M. Mayer unter 0731/1538511 oder ed.mlu-einokaid-ehcrik@reyamm

Weiterlesen …

Podestaufbau-Helferinnen und -Helfer gesucht

Für den Aufbau von Chor- und Orchesterpodesten in der Pauluskirche werden immer wieder Menschen gesucht, die mit anpacken können. Die Tätigkeit wird nach Rücksprache mit Pfarrer Peter Heiter und unserer Verwaltung auch entlohnt. Die Koordination des Podest-Aufbaus führt Herr Roske. Interessierte melden sich bitte im Pfarrbüro.

Weiterlesen …

Austräger Gemeindebriefe

Frau Erika Hiller hat seit 1981 verlässlich und regelmäßig die Gemeindebriefe in der Heidenheimer Straße ausgetragen. Nun muss sie diesen Dienst aus gesundheitlichen Gründen abgeben. Wir danken ihr von Herzen und suchen zugleich für diesen Bezirk (Hausnummern 93 bis 155) einen Nachfolger. Bitte melden Sie sich bei Interesse im Gemeindebüro.

Weiterlesen …

Start des neuen Konfirmandenjahres

10 Jugendliche aus der Münstergemeinde und 17 aus der Paulusgemeinde haben sich zur Konfirmation 2020 angemeldet. Sie haben ein knappes Jahr gemeinsam Unterricht und werden dann in ihrer jeweiligen Kirche konfirmiert. Von 25. – 27. Oktober fahren sie auf das Konfirmandenwochenende nach Geislingen-Stötten. Im Gottesdienst am 11. November werden sie in ihren jeweiligen Kirchen vorgestellt und bekommen ihre Konfirmandenbibeln.

Weiterlesen …

Herzlichen Dank, lieber Pfarrer Krauter!

Im September 2009 kam Dr. Stefan Krauter als geschäftsführender Pfarrer ans Ulmer Münster. In seinem Amt als geschäftsführender Pfarrer war er entscheidend an der Weiterentwicklung der Gemeindearbeit am Münster beteiligt.

Weiterlesen …

Vom Münster ans Grossmünster

Vor zehn Jahren bin ich als Pfarrer in die Münstergemeinde gekommen. Viel ist seither geschehen. Das Münster selbst hat sich verän- dert: Es hat nun einen barrierefreien Zugang, eine neue Beleuchtung und manches mehr. Strukturen wurden angepasst: Es gibt zum Beispiel eine professionelle Leitung für den Besucherbetrieb, in vielen Bereichen arbeitet die Münstergemeinde mit der benachbarten Pauluskirche zusammen.

Weiterlesen …

Aktuelles zum Pfarrplan:

Liebe Paulus-Gemeindeglieder,

die nächsten Schritte in Richtung Umsetzung des Pfarrplans mit der Pensionierung von Pfarrer Schloz-Dürr Anfang 2020 stehen an. Derzeit findet die Stellenausschreibung für die Stelle Haus der Begegnung / Paulus-Kulturarbeit statt. Die Wahl durch das Bildungsgremium, ergänzt um drei Mitglieder der Paulusgemeinde, wird dann voraussichtlich im Herbst stattfinden. Wann dann der genaue Stellenantritt sein kann, hängt von verschiedenen Fragen ab, unter anderem auch, wann die Renovierung des Pfarrhauses im Staufenring fertig ist, und ob es für eine Übergangszeit eine Alternative gibt. Im Kirchengemeinderat sind wir dabei, zu überlegen, wie die pfarramtlichen Aufgaben mit dem dann um 50 % vergrößerten Seelsorgebezirk aussehen können. Es wird immer deutlicher, dass wir ein Kinder- und Krabbelgottesdienst-Team brauchen wie in Georg und Münster auch (siehe Aufruf in diesem Gemeindebrief), ebenso wie Besuchsdienst-Mitarbeitende, die ergänzend zum Pfarrer Geburtstagsbesuche übernehmen können.

Weitere Informationen zum Pfarrplan finden Sie auf unserer Homepage, unter anderem auch den Rückblick der Gemeindeversammlung mit der Präsentation von Pfarrer Heiter: hier auf der Homepage

Weiterlesen …

Organistennachwuchs im Kirchenbezirk gesucht

In einigen Gemeinden des Kirchenbezirks gibt es derzeit akuten Mangel an Organistinnen und Organisten. Wir freuen uns, wenn auch junge Menschen sich für dieses besondere Instrument begeistern lassen. Wer Interesse hat, kann bei unserem Kirchen- bezirkskantor Orgelunterricht bekommen. Bereits vorhandene Klavierkenntnisse wären dafür gut.

Der Unterricht, der in der Martin-Luther-Kirche in Ulm stattfindet, wird vom Kirchenbezirk bezuschusst, lediglich ein Eigenanteil von € 10,- pro Unterrichtsstunde ist zu bezahlen. Bei Fragen können Sie gerne unseren Kirchenbezirkskantor ansprechen:

Philip Hartmann, Bezirkskantor, Kreuzäcker 11, 88480 Achstetten, Tel. 07392-913331, Mail: ed.xmg@mlu.tarotnakskrizeB

Weiterlesen …

Neues Liederbuch

Wie angekündigt setzen wir ab Mai das neue Liederbuch „Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder plus” ein. Plus heißt es deshalb, weil die ersten 94 Lieder aus einem Vorläuferbuch stammen und neun mit 124 weiteren neueren Liedern ergänzt sind.

Weiterlesen …

Rückblick auf die Gemeindeversammlung am 7. April

Unsere Gemeindeversammlung im Anschluss an den Gottesdienst am 7. April fand regen Zuspruch. Pfarrer Heiter und Pfarrer Schloz-Dürr informierten über die Veränderungen, die mit der Umsetzung des Pfarrplans nach der Pensionierung von Pfarrer Schloz-Dürr für die Paulusgemeinde eintreten:

Weiterlesen …

Pauluskirche - Ein weiter Gestaltungs-(t)raum

Geht es Ihnen auch so, dass der weite Raum der Pauluskirche Sie anregt? Als Klangraum, als Kunst- und Kultur-Raum, als erhabener Raum, als Gemeinschafts-Raum... ein Traum dieser Raum!

Vielleicht liegt Ihnen auch ein besonderes Element in diesem Raum besonders am Herzen, die Orgel etwa oder der Gemeindeaum, in dem sich auch Kinder- und Jugendliche treffen, ...

Weiterlesen …

Vesperkirche – Rückblick, Ausblick, Dank- und Denkanstöße

Die 24. Vesperkirche ist zu Ende. Ich bin sehr dankbar für diese wunderbare Aktion, in der viel von dem auflebt, was uns als christliche Gemeinschaft ausmacht. So danke ich in erster Linie allen, die in diesen 4 Wochen offen für einander waren, die hier in der Pauluskirche Leben, Zeit, Sorgen und Nöte und
auch schöne, hoffnungsvolle Momente miteinander geteilt haben. Die Vesperkirche hat eine enorm hohe Vernetzungs-Kraft und hilft vielen Menschen, eine andere Perspektive zu bekommen!

Weiterlesen …

Aus der Diakonie: Thema Pflege

Evangelischer Diakonie Verband Ulm/Alb-Donau

Das neue Pflegestärkungsgesetz hat die Bedingungen
für die Betroffenen verbessert: Es gibt mehr Leistungen für demenziell erkrankte Menschen und deren Angehörige sowie mehr Leistungen im Bereich der Verhinderungspflege. Wenn Sie nähere und leicht verständliche Informationen suchen:
https://www.diakonie.de/pflegeversicherung/

Weiterlesen …

Dreizehn Engel für die Pauluskirche

Zum Abschied von Pfarrer Rolf Engelhardt hat unser ehemaliger Kirchengemeinderat, Willi Kamm, 13 Bilder mit Engelmotiven der Künstlerin Oksana Kyzymchuck gekauft.

Weiterlesen …

Neuer Pfarrer fürs geschäftsführende Pfarramt

Am Dienstag, 24.10.2017 hat das Gremium zur Neubesetzung der Pfarrstelle Nord den Nachfolger für Pfarrer Rolf Engelhardt gewählt.
Es ist Pfarrer Peter Heiter, der derzeit in Asperg im Dekanat Ludwigsburg arbeitet.
Wann der 46jährige bei uns beginnen wird, steht noch nicht fest.

Weiterlesen …

Abschied von Pfarrer Rolf Engelhardt

Nach 18 prägenden und fruchtbaren Jahren haben wir uns am Sonntag, 01. Oktober 2017 von Pfarrer Rolf Engelhardt verabschiedet. In einem bewegenden und stimmigen Gottesdienst, der auf Wunsch von Herrn Engelhardt möglichst wie jeder andere Gottesdienst gefeiert werden sollte, wurde deutlich, wie Vieles in diesen langen Jahren gewachsen ist und bleiben wird.

Weiterlesen …

Lieber Rolf,

unsere lange, intensive gemeinsame Zeit hat ein immer wieder gerne bemühtes Theologensprichwort Lügen gestraft:

Selig die Beene
die am Altare stehen
alleene

Danke Dir für alle Geduld, für Ideen, Beharrlichkeit, Loyalität und Solidarität, für alles Einräumende und Deine Disziplin!

Weiterlesen …

Orgel-CD

Neue Orgel CD

Sigfrid Karg-Elert, The Complete Organ Works, Volume 14, Priory PRCD 1135

Unsere Orgel ist seit ihrer Renovierung bei Organisten aus der ganzen Welt ein begehrtes Instrument für CD-Einspielungen geworden.

Ganz neu erschienen ist beim englischen Label Priory eine CD mit Orgelwerken des Spätromantikers Sigfrid Karg-Elert, auf der Paulusorgel eingespielt von Professor Stefan Engels aus Dallas / Texas, USA.

Weiterlesen …

Abschied von Susanne Riegraf als Leiterin unseres Kindergartens Rechbergweg

In unserem Zeitalter, dem Innovation, also Wandel aufgrund von Handel, über alles geht, ist gute Kontinuität ein hohes Gut. Solche Kontinuität heißt in der guten alten und immer neuen Sprache des Glaubens: Treue. Treue ist der Hauptname Gottes.

Weiterlesen …

Nimm Drei!

Wir - das heißt Georgs-, Münster- und Paulusgemeinde - haben unsere Kindergottesdienste neu strukturiert. Damit haben wir jetzt ein verlässliches und regelmäßiges sonntägliches Angebot für Kinder:

Am ersten Sonntag des Monats feiern wir um 10:00 Uhr Kindergottesdienst im Gemeinderaum der Pauluskirche, am zweiten Sonntag um 10:30 Uhr in der Unterkirche von Sankt Georg und am dritten Sonntag um 10:00 Uhr im Haus der Begegnung.

Weiterlesen …

Unsere Orgel

Es gibt sehr Erfreuliches zu berichten:

Nach der überaus gelungenen Renovierung verbreitet sich der Ruf des Instrumentes als einer herausragenden Orgel mit einmaligen klanglichen Möglichkeiten immer mehr in der Fachwelt. Inzwischen wurden schon fünf CDs und eine DVD aufgenommen, und Anfragen von Organisten aus aller Welt häufen sich.

Weiterlesen …

500 Jahre Reformation in Ulm

Veranstaltungen zu 500 Jahre Reformation in Ulm finden Sie hier.

Weiterlesen …

Eine neue Publikation zu Theodor Fischer

Ein neues Buch zu Theodor Fischer, dem Architekten der Pauluskirche, planen die Fotografin Rose Hajdu und der Kunsthistoriker Dietrich Heißenbüttel. Es konzentriert sich auf die Stuttgarter Jahre Fischers und seine erhaltenen Bauten von der Kirche in Gaggstatt über die Reutlinger Arbeitersiedlung Gmindersdorf bis zum Stuttgarter Kunstgebäude, unter denen die Pauluskirche einen prominenten Platz einnimmt. Denn Fischer, der „eigentliche Erzieher einer ganzen Architektengeneration“ (Fritz Schumacher) ist zu Unrecht ein wenig in Vergessenheit geraten.

Weiterlesen …

Ausgetreten? Wieder eintreten?!

Tragen Sie sich mit dem Gedanken, wieder in die Kirche einzutreten, möchten aber möglichst kein Aufheben machen? - Wir ebnen Ihnen gerne den Weg. Die Kirche baut keine Hürden auf, sondern will Ihnen helfen, Ihrer inneren Überzeugung zu folgen.

Weiterlesen …

Bericht vom Gottesdienst und vom Fest zum AbrahamsSonntag am 10.07.2016

Im Rahmen unseres Jahresthemas „Orient-ierung“ hatten wir die Idee, endlich einmal gemeinsam mit der eritreisch-orthodoxen und der griechisch-orthodoxen Gemeinde zu feiern. Beide sind schon seit vielen Jahren mit ihren Gottesdiensten zu Gast in unserer Kirche. Und so setzten wir diese Idee auch in die Tat um und versammelten uns bei strahlend schönem Wetter unter den schattigen Linden im Hof neben unserer Kirche.

Weiterlesen …

Gebetskreis

Erhört Gott Gebete?
Bringt es etwas, zu beten? Jeder der betet, hat schon die Erfahrung gemacht, dass Hoffnungen nicht erfüllt wurden.
Umgekehrt gibt es oft Geschehnisse, die wie kleine Wunder wirken.
Doch sind es wirklich göttliche Hilfen oder wird nur in jeden glücklichen Umstand Gottes Wirken hineininterpretiert?
Erhört Gott Gebete? Dieser Frage geht der Gebetskreis nach,
der am Mittwoch, 06. Juli 2016, 19:00 Uhr in der Sakristei der Pauluskirche statt findet.
Interessierte können ohne Voranmeldung einfach vorbeikommen. Kontakt unter Elmar Braig, 0731 / 96 09 288, ed.xmg@giarbramle.

Weiterlesen …

Hand-in-Hand wird 10 Jahre alt

Am 10. Mai 2006 wurde Hand-in-Hand als oekumenisches Projekt der Kirchengemeinden von Sankt Georg und Paulus gegründet. Es handelt sich dabei um ein Angebot für ältere Frauen und Männer, sich in einem wöchentlichen Kaffeetreff auszutauschen, einander gegenseitige Aufmerksamkeit und Hilfen aller Art anzubieten - auch mit dem Ziel, den Verbleib in der eigenen Wohnung so lange wie möglich hinauszuziehen.

Weiterlesen …

Neues von unserer Orgel

Die Einweihungskonzerte für unsere renovierte Orgel liegen nun schon etwas mehr als zwei Jahre zurück. Da in dieser Zeit aber immer noch weitere Arbeiten an dem Instrument ausgeführt wurden, konnte die Orgel erst jetzt durch den landeskirchlichen Orgelsachverständigen, Kirchenmusikdirektor Gerhard Klumpp, eingehend begutachtet werden. Sein Abnahmebericht ist voll des Lobes über die Arbeit von Orgelbauer Thomas Gaida und die so wunderbar gelungene Renovierung und Erweiterung.

Weiterlesen …